OSHO Lachmeditation: nach Ankündigung

Osho sagt uns, wir müssten „lernen zu lachen, denn Ernsthaftigkeit ist eine Sünde, eine Krankheit. 

Lachen hat eine ungeheure  Schönheit,  Leichtigkeit.  

Es wird dir Leichtheit geben und Flügel zum Fliegen verleihen.

Leben ist so voller Möglichkeiten; du brauchst nur die Empfindungsfähigkeit.

Und erschaffe Möglichkeiten, das andere Menschen lachen können."

In der ersten Phase geht es um kichern und lachen.

In der zweiten Phase erdest du dich, du liegst in Stille am Boden.

Durch die freigewordene Energie wird dein Tanzen in der letzten Phase eine andere Qualität haben.

OSHO No Dimensions Meditation: nach Ankündigung

Diese aktive zentrierende Meditation basiert auf Sufi-Techniken und wurde von Osho weiterentwickelt und erweitert. Mit Hilfe des Atems und einer Reihe koordinierter Körperbewegungen, gefolgt von Wirbelbewegungen, wird Deine Energie im Hara - dem Zentrum der "Lebensenergie" unterhalb des Nabels - zentriert. Von dort aus kannst du den Mind beobachten und sowohl Bewusstsein als auch Ganzheit erleben - der Körper bewegt sich in alle Richtungen, das Zentrum unbewegt.
Es ist eine Sufi-Meditation: die Technik ist locker und nicht ernst;-)  

OSHO Nadabrahma Meditation: nach Ankündigung

Nadabrama ist die summende Meditation - durch das Summen und die Handbewegungen fangen widersprüchliche Teile von dir an, in Einklang zu kommen, und du bringst Harmonie in dein ganzes Wesen. Dann, wenn Körper und Geist völlig zusammen sind, "schlüpft man aus ihrer Welt" und wird Zeuge von Beiden. Dieses Beobachten von außen ist es, was Frieden, Stille und Glückseligkeit.

OSHO Gibberish Meditation: nach Ankündigung

Eine Meditationsmethode, in der du alles ausdrücken kannst, was sich in dir ausdrücken möchte, jedoch ohne Nachdenken: Unser Verstand drückt sich immer automatisch in Worten aus. Jedoch mit Gibberisch kannst du dieses Muster unserer ständigen automatisierten Verbalisierung unterbrechen. Ohne deine Gedanken zu unterdrücken, kannst du sie -wie ein Paket – hinauswerfen: in „gibberisch“, in sinnlosen Worten u. Körperbewegungen.  Du kannst mit dieser Methode bewusst verrückt werden, das macht dich gesund. Es ist eine wissenschaftliche Methode, um den Verstand zu reinigen, vertieft durch eine Stillephase der Teilnehmer am Ende der Meditation.

OSHO Devavani Meditation: nach Ankündigung

In dieser Meditation bewegt und spricht unsere unbekannte Stimme in uns, wir können ein leeres Gefäß werden. Sie entspannt tief den Verstand und schafft inneren Frieden. Kann zu jeder Tageszeit ausgeführt werden. Als letzte Übung vor dem schlafengehen hilft diese auch einen tiefen Schlafe zu finden.

OSHO Heart Meditation: nach Ankündigung

In dieser Meditation lässt du das Leiden - von dir selbst und von allen Lebewesen der Welt - über deinen eingehenden Atem zum Herzen fließen. Das Herz kann Wunder vollbringen, es wandelt die Energie sofort um. Du trinkst Elend und es verwandelt sich in Glückseligkeit. Dann flutest du diese Glückseligkeit über deinen ausgehenden Atem in die ganze Existenz hinaus.

Basiert auf einem Fragment von Atisha, dem Begründer des tibetischen Buddhismus.

~Osho - Book of Wisdom

OSHO Chakra Sounds Meditation: nach Ankündigung

Du benutzt den Klang Deiner Stimme, um die Chakras (Energiezentren) zu öffnen, zu harmonisieren und Bewusstheit dorthin zu bringen. Diese Meditation kann dich in eine tiefe, friedliche innere Stille führen. Du kannst entweder eigene Klänge mit deiner Stimme machen oder der Musik zuhören und die Klänge in dir spüren.  

OSHO Chakra Breathing Meditation: nach Ankündigung (hier mehr dazu...)

Diese aktive Meditation verwendet tiefes, schnelles Atmen und Körperbewegungen, um jedes der sieben Chakras zu öffnen und Bewusstheit, Vitalität und Stille in die Chakras zu bringen – und damit in dein Leben.
 

Diese Meditation wird am besten mit leerem Magen gemacht.

Alle Chakras liegen in der Tiefe und nicht bloß an der Oberfläche des Körpers. Die folgende »Landkarte« gibt die ungefähre Position der Chakras an:
1.   Basis-Chakra: das Sexzentrum, unteres Becken.
2.   Sakral-Chakra: knapp unterhalb des Nabels.
3.   Solarplexus-Chakra: zwischen Nabel und Brustbein.
4.   Herz-Chakra: in der Mitte der Brust.
5.   Hals-Chakra: in der Kehle.
6.   Drittes-Auge-Chakra: zwischen den Augenbrauen.
7.   Kronen-Chakra: am Scheitel.

OSHO Evening Meeting Meditation: nach Ankündigung

Ein Fest um die ganze Welt, nun auch bei uns. Wir streamen den Pune- Abend zu uns ins Center: eine OSHO Meditation- die jeden Abend, um 7 Uhr nach Ortszeit, um die ganze Welt läuft – direkt- elektronisch nun auch bei uns. OSHO – eine Botschaft jenseits der Zeit! Du musst ihn nicht persönlich kennen um zu verstehen. Das Schöne: Jeder versteht den Text, auf seine individuelle Weise, die sich ständig wandeln wird. 

OSHO Aktive Meditationen im Überblick

Jeden Tag 

OSHO Dynamische Meditation 

 

Lass deine Augen während der ganzen Meditation geschlossen. Nimm eine Augenbinde, falls es dir hilft.

Trage lockere und bequeme Kleidung. 

„Dies ist eine Meditation, in der du hellwach, bewusst und achtsam sein musst, was auch immer du gerade tust. Der erste Schritt ist Atmen, der zweite Katharsis, der dritte das Mantra ‚Huh‘.

 

Bleibe Zeuge, verliere dich nicht. Während du atmest kann es leicht passieren, dass du es vergisst. Du kannst so sehr mit dem Atem eins werden, dass du den Beobachter vergisst. Aber dann entgeht dir das Wesentliche. Atme so schnell und so tief wie möglich, setze deine ganze Energie ein, bleibe aber dennoch ein Beobachter. Beobachte, was geschieht – so, als seist du ein Zuschauer und es mit jemand anderem geschieht, als ob das alles nur im Körper vor sich geht, und das Bewusstsein ist einfach zentriert und schaut zu.

 

Du musst in allen drei Phasen Beobachter bleiben. Und wenn in der vierten Phase alles plötzlich stillsteht und du vollständig passiv geworden bist, wie eingefroren – dann erreicht die Wachheit ihren Höhepunkt." Osho

Zeiten der dynamischen Meditation bei Osho Leela München:

Werktags 7.00 Uhr - Samstag, Sonn- und Feiertage 8.30 Uhr. 

 

Die Meditation dauert 1 Std. und hat 5 Phasen: 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die fünf Phasen der Osho dynamischen Meditaiton

1.Phase 10 Minuten 

Atme chaotisch, ohne jeden Rhythmus, durch die Nase, lass den Atem tief, schnell, ohne Muster sein – und lege den Schwerpunkt immer auf das Ausatmen. Das Einatmen geschieht ganz von selbst. Der Atem soll tief in deine Lunge eindringen. Atme so schnell und heftig wie möglich, bist du zum Atem selbst geworden bist. Nutze deine natürlichen Körperbewegungen, um deine Energie auf zu bauen. Fühle, wie sie ansteigt, aber drücke sie noch nicht aus. 

 

2.Phase 10 Minuten 

Explodiere! Lass alles raus, was raus muss. Folge deinem Körper. Gib dem Körper die Freiheit, was auch immer da ist, auszudrücken. Werde total verrückt. Schreie, brülle. Weine, springe herum, schüttele dich, tanze, singe, lache oder wirf dich auf den Boden. Halte nichts zurück, bleib mit dem ganzen Körper in Bewegung. Ein wenig schauspielern hilft oft, reinzukommen. 

Lass den Verstand sich niemals in das Geschehen einmischen. 

Werde bewusst verrückt. Sei total. 

 

3.Phase 10 Minuten 

Halte die Arme hoch über dem Kopf, springe auf und ab und rufe dabei das Mantra „Hu! Hu! Hu!“ so tief wie möglich. Jedes Mal, wenn du beim Springen auf der ganzen Fußsohle landest, 

lass diesen Laut „Hu!“ tief in dein Sexzentrum hämmern. 

Gib alles, was du hast! Verausgabe dich völlig. 

 

4.Phase 15 Minuten 

Stop! „Friere“ ein und bleibe so, wie du gerade bist, genau in der Haltung, die dein Körper gerade einnimmt. Arrangiere den Körper in keiner Weise. Ein Husten, eine Bewegung – was auch immer – stoppt den Energiefluss und alle Anstrengung war umsonst. Beobachte alles, was in dir vor sich geht. 

 

5.Phase 15 Minuten 

Gehe mit der Musik, tanze und feiere, was auch immer bei dir da ist. Nimm diese Lebendigkeit mit in den ganzen Tag. 

Aus: OSHO Meditation the First and Last Freedom.

​​Täglich: Montag bis Freitag 7 Uhr

Samstag/Sonntag und an Feiertagen 8.30 Uhr


Jeder Besucher kann, nach individueller Zeitplanung, 21 Tage Dynamische Meditation hintereinander machen. (Die Anfangszeiten sind natürlich die gleichen, wie immer) In diesen 3 Wochen kann sich viel verändern, alte Belastungen können sich auflösen, eine neue Sicht kann möglich werden. Sehr zu empfehlen! 

 

OSHO Kundalini Meditation

 
Die Osho Kundalini Meditation dauert eine Stunde und hat vier Phasen; drei mit Musik und die letzte ohne Musik. Sie wirkt wie eine energetische Dusche, sie schüttelt dich sanft frei von deinem Tag, und du kommst frisch und mild gestimmt heraus. Wenn man völlig im Schütteln und Tanzen aufgeht, kann das zu Stein gewordene Sein schmelzen, da, wo der Energiefluss unterdrückt und unterbrochen ist. Die Energie kann dann fließen, tanzen und in Freude und Glückseligkeit umgewandelt werden. Die beiden letzten Phasen unterstützen die Energie darin, nach oben in die Stille zu fließen. Dies ist eine sehr effektive Art, sich am Ende des Tages zu entspannen und loszulassen.
 
 
Jeden Donnerstag 19 Uhr 

OSHO Mandala Meditation

 
Diese Methode stellt einen Energiekreislauf her, der dich auf natürliche Weise in deine Mitte bringt.
 
Termine nach Ankündigung.

 

 

 

OSHO Nataraj Meditation

Die Energie des Tanzens: Wenn du diese Meditation machst, versenke dich völlig im Tanzen. Dein Ego nicht abgetrennt, ist Teil des Ganzen. 

Wie es geht: Mit geschlossenen Augen tanzen, als wärst du besessen. Gehe in dein ungeteiltes Unbewusstes – das ist Meditation.

Vergiss dich, den Tänzer, werde zum Tanzen, fühle, dass du der Tanz bist.

Der Tänzer muss gehen, bis nur der Tanz bleibt. Gehe mit, nimm Teil!

Erlaube, dass es geschieht. Nur du kannst es – wie ein   Kind.  Kinder können sehr leicht durch Tanz in Meditation kommen.

Tanz ist nichts Unnatürliches, Künstliches.

"Und sei spielerisch. Vergiss nie das Wort spielerisch. Das gehört bei mir dazu."  Osho

Die Nataraj dauert 65 Minuten: 40 Minuten tanzen, 20 Minuten Stille im Liegen. Beide Phasen mit geschlossenen Augen. 5 Minuten Celebration, Tanzen.

Termine nach Ankündigung
 

OSHO Gourishankar Meditation

 

Diese Meditationstechnik, die am Abend gemacht wird, besteht 
aus vier Phasen von je 15 Minuten. Die ersten beiden Phasen 
sind eine Vorbereitung auf den spontanen Latihan der dritten 
Phase. Wenn das Atmen in der ersten Phase richtig gemacht 
wird, dann gibt dir das Kohlendioxid, das sich im Blutstrom 
bildet, eine Art Höhenrausch, so als wärst du hoch oben auf 
dem Gourishankar (Mount Everest).


Termine nach Ankündigung

Adresse:

Albert-Rosshaupter-Str. 104  Rgb.     

81369 München 

 

Tel:  089 53887226

Email: info@osho-leela-muenchen.org

Kontaktformular

Beim "absenden" werden alle Daten aus dem Formular als mail an uns (info@osho-leela-muenchen.org) gesendet.

Sie erklären sich hiermit mit dieser Datenübermittlung einverstanden sofern Sie "absenden" drücken.

  • Facebook Social Icon